Projekt: zuckerfrei

6/1/2 Wochen ohne industriell zugesetzten Zucker - darum geht es bei diesem Projekt, auf das ich eigentlich eher durch Zufall im Internet gestoßen bin.

Während der Fastenzeit versuche ich gemeinsam mit einer großen Gruppe anderer interessierter Essperimentierer auf alle Gerichte und Lebensmittel zu verzichten, denen in irgendeiner Form künstlich Zucker zugesetzt worden ist. Dabei beschreibe ich nicht nur, wie meine Erfahrungen mit einer solchen Ernährung sind, welche Produkte man essen kann und welche nicht oder welche "versteckten" Zuckerarten man kennen muss, sondern versorge euch zudem mit jeder Menge zuckerfreier Rezepte, die, obwohl sie im Normalfall ohne süße Ergänzungsstoffe auskommen, trotzdem unheimlich leicht und lecker sind.

Wenn ihr also Lust habt eurem Körper etwas Gutes zu tun, erfahren möchtet in welchen Lebensmitteln sich Zucker versteckt und wie man ohne ihn kochen kann oder einfach nur neugierig auf meine Erfahrungen seid, dann schaut doch einfach mal auf den passenden Seiten und Posts vorbei. Und wer weiß - vielleicht gefällt euch dieses Projekt ja so gut, dass ich Lust bekommt die ein oder andere Idee auch in euren Alltag zu integrieren. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Essperimentieren :)

Bis dahin - sonnige Grüße
Lisa  ☼

Kommentare:

  1. Hey! Super Vorsatz! - ich versuche auch raffinierten Zucker und Zuckerersatzstoffe etc zu vermeiden, und finde das Projekt und deinen Blog echt toll! Sehr ansehnliche Rezepte - bin schon gespannt auf das Dattelmus, und, ob mir der orientalische Gemüsecouscous heute bekommt :)) Thumbs up - weiter so! GLG Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sophie :) Danke für die lieben Komplimente. Das Dattelmus kann ich dir als Alternative zu Zucker definitiv empfehlen. Es schmeckt richtig schön süß, ist dabei aber vollkommen natürlich. Lass dir den Couscous Salat schmecken.

    Sonnige Grüße,
    Lisa ☼

    AntwortenLöschen
  3. Sich zuckerfrei zu ernähren, ist gerade heutzutage, wo es überall von Überzuckerung wimmelt, geradezu wirklich eine Herausforderung. Ab und zu probiere ich es auch. Allerdings kommt man durch die vielen leckeren Angebote immer wieder in Versuchung. Und der unterliege ich leider zu oft.
    Ansonsten, prima Ansatz. Hoffentlich klappt das auch weiterhin.
    Einen Frühlingsgruß
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marianne, ja du hast absolut recht. Auch mir ist es zeitweise wirklich schwer gefallen. Gerade, wenn es darum geht, auch mal außer Haus zu essen und nicht selbst zu kochen. Ich finde es toll, dass du das auch immer wieder versuchst. Auch kleine Schritte bewirken ja immer schon etwas! Ich wünsche dir viel Spaß bei allen weiteren Versuchen - nicht aufgeben ;)

      Sonnige Grüße,
      Lisa ☼

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...